BelleVue Ort für Fotografie


«Der photographische Moment ist ein bleibendes Präparat eines Querschnitts durch die Zeit.»

Dieses Zitat des Fotografen Hans Finsler aus der Zeitschrift «Du»/März 1964 inspirierte Richard Spillmann zum Titel seiner Ausstellung «Präparate».

In fünf Bildserien zeigt Spillmann Bilder, die er, wie er sagt, in seinem Alltag sammelt. Seine eindrücklichen Fotografien aus den vergangenen zehn Jahren decken «Unsichtbares» unserer nächsten Umgebung auf.

In einem Langzeitprojekt fotografiert er die Klingental-Kaserne vom Grossbasel aus über den Rhein hinweg, vom immer gleichen Standpunkt aus. So sind über die Jahre vielfältige Bilder des altehrwürdigen Gebäudes entstanden.

In der Serie «Feuermelder» werden die Feuerlöscher, die an unzähligen Orten platziert sind, überraschend sichtbar gemacht.

Farbig und ganz verschieden fotografiert sind auch die saisonalen Ablagerungen der städtischen Natur auf dem Glasdach des BelleVue-Raums.

Die Serie «Roter Stern über Europa» spürt mit Ironie und Ästhetik Spuren einer bekannten Biermarke auf.

Was in der Werkstatt von Richard Spillmann kreucht und fleucht und stirbt, bekommt in der Arbeit «Totentanz» eine letzte «Ruhestätte».

 

Der Bildersammler Richard Spillmann

Richard Spillmann, 63 Jahre alt, ist von Beruf Offsetdrucker und Inhaber der Druckerei Rumzeis in Basel. Im Zusammenhang mit seinem Beruf und seinen Druckerzeugnissen, aber auch privat hat er sich intensiv mit dem Bild auseinandergesetzt.

Erfinderisch hat er zu vielen, vor allem auch politisch und gesellschaftlich relevanten Themen Bildkreationen entworfen oder gefundenes Bildmaterial und Grafiken in neue gestalterische Kontexte gebracht.

Besucht man das BelleVue, so durchquert man die Werkstatt von Richard Spillmann.

Die Besucherinnen und Besucher bleiben stehen, sehen sich um und staunen über die liebevoll arrangierten und interessanten Details der Einrichtung rund um die Druck- und Schneidemaschinen. Neben Pflanzen, spannenden Plakaten aus früheren Zeiten der Druckerei und vielen Gegenständen, die Geschichten erzählen, sieht man spannende Fotografien, unter anderem von bekannten FotografInnen, aber auch Bilder von Spillmann.

Bücher aus seiner grossen Fotobuchsammlung werden von ihm inhaltlich passend zu den BelleVue-Ausstellungen ausgesucht und liegen in der Druckerei für Interessierte zur Ansicht auf.

Als Gründungsmitglied des Vereins BelleVue engagiert sich Richi, so nennt man ihn in seinem Freundeskreis, für den Ort für Fotografie und bringt sich als Fotografiekundiger für eine vertiefte, inhaltliche und gestalterische Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie ein.

 

Regine Flury, im Januar 2017

 

 

 

 

Fotografie: Selbstportrait von Richard Spillmann

«Mein Fotoapparat ist ein Hilfsmittel, um die nächste Umgebung zu erforschen. Dabei interessieren mich Orte und Objekte, die trotz ihrer Präsenz und Häufigkeit fast unsichtbar bleiben.»