BelleVue Ort für Fotografie


11. September – 23. Oktober

Und beim Unkraut hüpft das Herz

Fotografie: Selbstportrait von Anja Conrad

Zum Thema Alltag lädt BelleVue die deutsche Fotografin Anja Conrad ein, die zum ersten Mal in der Schweiz ihre Bilder zeigt.

 

Anja Conrad geht in ihrer Arbeit dem Widerspruch des Einmaligen im Alltag nach:

Wie in einem Loop wiederholen sich die Momente immer und immer wieder und doch bleiben sie einzigartig. Die Fotografien sind das Ergebnis eines behutsamen Einfühlens in den Augenblick, eine vielschichtige Suche nach der Authentizität unserer Umgebung; dabei wird das Unwesentliche sozusagen zum Wesentlichen. «I pay attention to what I pay attention to», sagt die Fotografin.

Ihr Herz hänge an Familie, Wäsche und Unkraut, eben an den alltäglichen Gegenständen, Handlungen und Ereignissen. Diese charakterisieren uns und stellen gleichzeitig Fragen über unsere Identität und Geschichte.

 

Anja Conrad ist in Frankfurt am Main geboren und in Chicago und New York aufgewachsen.

Die Fotografin lebt und arbeitet heute mit ihrer Familie in Frankfurt.

> Biografie Anja Conrad (pdf)

> www.anjaconrad.com